Du denkst, auf einem Stuhl könne man nur sitzen? Wir beweisen dir, dass man auch mit Gegenständen wie Stühlen Musik machen kann.

Wir entwickeln mit verschiedenen Rhythmusinstrumenten eigene Stücke und studieren diese gemeinsam ein. Jede und jeder darf dabei gerne eigene Ideen einbringen. So entdecken wir ständig neue Klänge und Rhythmen, die in unsere Stücke einfließen. Dafür nutzen wir aber eben nicht nur die üblichen Rhythmusinstrumente (Bongo, Conga, Cajón etc.), sondern auch Besen, Flaschen, Stühle und Mülleimer … Wir nutzen (fast) alles, was ein Geräusch erzeugt. Unsere Ergebnisse stellen wir dann bei verschiedenen Schulveranstaltungen vor.

Stimme aus der AG

Es gibt viele AGs am Ceciliengymnasium, die nach dem Unterricht angeboten werden. Ein AG-Angebot davon ist die Percussion-AG. In der Percussion-AG geht es hauptsächlich um Rhythmus und um Schlaginstrumente. In der Percussion-AG lernt man auch, wie man mit verschiedenen Instrumenten oder Ähnlichem spielt, wie man mit anderen im Klang bzw. Rhythmus ist, wodurch man insgesamt mehr Rhythmusgefühl erwirbt. Da man in einer Gruppe spielt, muss man auf sich und andere Acht geben und im Takt sein. Mit unserer Gruppe haben wir schon an vielen Workshops teilgenommen und hatten viele Konzerte mit großem Publikum. Im letzten Jahr sind wir zur Wewelsburg gefahren, sodass wir Zeit hatten, mit anderen und auch selbstständig zu proben. In dieser Zeit haben wir ein eigenes Stück geschrieben und tolle neue Ansichten erworben.

Zusammenfassend kann ich nach zwei Jahren sagen, dass man sich durch die Percussion-AG musikalisch und in der Gruppenarbeit verbessert. Durch diese Fortschritte habe ich mich persönlich beim Klavierspielen verbessert und hatte natürlich auch viel Spaß. Außerdem habe ich viele tolle Erfahrungen gesammelt.

(Ezginaz-Gamze Özer, 8a)