„Es war bisher das schönste Schuljahr. Es gab so viel Besonderes, Ausflüge in die Oetkerhalle, Konzerte. Wir hatten ganz coole Lehrer. Die Betreuung war toll. Wir waren wie eine Mini-Streichfamilie.“ (Liv, Jgst. 7)

„Die Lieder haben großen Spaß gemacht. Man hat die freie Auswahl und findet so sein Lieblingsinstrument. Es hört sich schöner an, weil wir mit vielen gleichzeitig spielen.“ (Johanna, Jgst. 6)

„Wir haben uns den ganzen Tag auf diesen Unterricht gefreut. Die Lehrerin hat Zeit für jeden einzelnen und wir fühlten uns als ein Mini-Orchester.“ (Mara, Jgst. 7)

„Es gab ganz viel Lob und Tipps, wie wir uns verbessern konnten. Ich habe auch sehr viel über die anderen Instrumente gelernt.“ (Friederike, Jgst. 6)

„Es war toll, dass wir so viele Auftritte und Konzerte hatten. Bei den Proben haben wir auch viele Schülerinnen und Schüler aus anderen Klassen kennengelernt.“ (Charlotte, Jgst. 6)

„Man kann die Lieder der Familie vorführen. Man kann stolz sein, dass man jetzt ein richtig schwieriges Instrument spielt und damit Musik macht.“ (Melek, Jgst. 6)

„Das ist eine richtig gute Sache und eine tolle Erfahrung und mitzumachen hat sich auf jeden Fall gelohnt.“ (Julia, Jgst. 6)

„Besonders das Fördern jedes Kindes auf seinem individuellen musikalischen Niveau und der gemeinsame Lernerfolg ist im Rückblick auf die Streicherklasse bewundernswert. [... Später wird] die Gruppendynamik durch Musikfreizeiten gestärkt, bei der die jungen Streicher, neben intensiven Proben weiter Einblick in die Orchesterwelt gewinnen. Daher verwundert es nicht, dass ein großer Teil des Kurses auch die Partnerschaft mit der Musikschule Bielefeld nutzt, um auf dem Instrument immer besser zu werden. Das Vorführen der einstudierten Stücke bei Konzerten der Schule macht sehr viel Freude.“ (Nils, Q2)